"Ja ich will"
 

Sprüche, Pointen, Spitzen

 

Conan O'Brian, NBC
Bei Pavarotti hat es gebrannt - leider kam es zu erheblichen Sachschäden, weil er auf der Flucht stürzte.


to the top

Harald Schmidt, SAT 1
Die Polizei soll jetzt kostengünstiger ermitteln. Erster Schritt: 60 Mann bilden eine Hundertschaft.

Ganz früher wurde Mexiko von den Mayas bewohnt - das sind sprechende Bienen, die von Blume zu Blume fliegen.

Mein grosses Idol war früher Onkel Dagobert, aber das Gefühl in Geld zu baden, habe ich mir als Kind geiler vorgestellt.

Lebensmittel sind immer häufiger mit Warnungen versehen. Auf Bieretiketten steht demnächst: "Unter Einfluß von Alkohol können Frauen attraktiver erscheinen, als sie wirklich sind."


to the top

Mike Krüger, SAT 1
Als ich acht war, haben meine Eltern mich das erste Mal gefragt, ob ich nicht von zu Hause weglaufen will.


to the top

Maria von Fiesling-Feuchtkeks
Wer mit Hunden einschläft wacht mit Flöhen auf.


to the top

Dr. Noname
Kinder sind in dem Augenblick erwachsen, wenn sie nicht mehr fragen, woher sie kommen, und wenn sie verschweigen, wohin sie gehen.


to the top

V. Emery
"Bei Unternehmern und dem Internet ist es wie mit Teenagern und dem Sex.

Alle sind besessen davon.

Alle gauben, daß die anderen es machen.

Alle wollen auch, daß alle anderen glauben, sie machten es.

Aber die wenigsten tun es wirklich, und dann klappt es noch nicht mal."


to the top

Matthias Riechling, SAT 1
30 Milliarden Mark Einnahmen durch Alkoholsteuer - wer da Antialkoholiker ist, sollte wegen Steuerhinterziehung in den Knast.


to the top

Harald Schmidt, SAT 1
Wie heißen noch einmal die Einwohner von Monaco ? - Moneten ?

Tanzen, das heißt bei mir, die Frau muß versuchen ihre Füße schneller wegzuziehen, als ich drauftreten kann.

Die Geldautomaten der Deutschen Bank und der Dresdner Bank sehen die Fusion eher gelassen. Die stehen eh schon auf der Straße (nach der geplatzten Fusion erst recht !)


to the top

Danny Kaye, amerikanischer Schriftsteller
Man kann mit sechzig immer noch so jung sein wie mit fünfzig Jahren, aber nur noch zwei Stunden täglich.


to the top

Nobbi der Igel
Jeder kann sich mal irren, sprach der Igel und stieg von der Drahtbürste.


to the top

Bertolt Brecht
Wer A sagt, muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.


to the top

Gaby Köster, SAT 1
Da schmeißt du deine ganzen Kukidentpillen in dat Badewasser. Da haste einen Whirlpool, für dein Alter ist das aufregend genug.


to the top

Mike Krüger, SAT 1
Theo Waigel hat sogar die Putzfrau eingespart. Er fegt die Wohnung jetzt selbst - mit seinen Augenbrauen.


to the top

Volksmund
Es gibt zwei Arten von Freunden: Die käuflichen und die unbezahlbaren.


to the top

Bernd Pöpperl
Wie heißt eigentlich Sonnenuntergang auf Finnisch ? - Helsinki.


to the top

William Lyon Phelps
Ob ein Mensch ein Gentleman ist, erkennt man an seinem Benehmen denjenigen Menschen gegenüber, von denen er keinen Nutzen hat.


to the top

Jay Leno, NBC
"Komisch - im Amt können sich Politiker nie an was erinnern, aber kaum sind sie im Ruhestand, schreiben sie ihre Memoiren".


to the top

Bernd Busse, RTL
"Die profitabelste Heilmethode war schon immer das Handauflegen - noch profitabler ist allerdings das Handaufhalten".


to the top

Joschka Fischer, deutscher Außenminister
Was Gott der Herr in sechs Tagen hinbekommen hat, das haben wir selbst in 300 Tagen nicht geschafft.


to the top

Hugh Hefner, Playboy-Herausgeber
Ich bin arm und reich gewesen. Reich ist doch entschieden besser.


to the top

Heinz Schenk, RTL
Politiker sind wie Wein - bei den Wahlen wechseln die Etiketten, die Flaschen bleiben. 


to the top

Harald Schmidt, SAT. 1
Der Einkaufswagen für Kleptomanen heißt Trenchcoat. 


to the top

Französisches Sprichwort
Wenn eine Freundin zu teuer wird, soll man sie heiraten. 


to the top

Cameron Diaz, kubanische Schauspielerin
Von der Schauspielerin auf die Privatperson zu schließen wäre so, wie von Daisy Duck auf echte Enten zu schließen. 


to the top

Harald Schmidt, SAT. 1
Das erste Bruce-Lee-Museum ist eröffnet worden. Zur Feier des Tages wurden die Pforten eingetreten. 

Bodenschatz kenn ich nur im Zusammenhang mit: "Wisch doch mal den Boden, Schatz !". 

Spanien hat die erste Torera. Gibt es auch eine weibliche Form von Matador - die Matadose ?. 

Woran erkennt man die Diplom-Stripperin ? - Zum Schluß nimmt sie die Brille ab. 

Ich achte sehr auf das Preis-Leistungs-Verhältnis: In Hotels sind Handtücher noch billiger als bei Eduscho. 


to the top

Playboy-Chef Hugh Hefner
Gentleman ist, wer eine Sexbombe ohne Handbewegung beschreiben kann. 


to the top

Hans Krailsheimer (Autor)
Das gefährlichste an Halbwahrheiten ist, daß fast immer die falsche Hälfte geglaubt wird. 


to the top

Liza Minnelli
Wenn ein Mann will, daß seine Frau zuhört, braucht er nur mit einer anderen zu reden. 


to the top

Bernd Gieseking, Kabarettist
Wiedervereinigung ja, aber mußte es denn die DDR sein ?. 


to the top

Wilhelm Busch
So sind die Gedanken. Sie laufen lustig voraus wie Hündchen. Ich habe zwei. Eins heißt Werweiß, das andere Kannsein. 


to the top

Zsa Zsa Gabor, US-Filmdiva
Man sollte nur schöne Männer heiraten, sonst hat man keine Aussicht, sie wieder loszuwerden. 


to the top

Jil Sander, Modemacherin
Ich glaube an ein Leben vor dem Tod. 


to the top

Duke Ellington (1899-1974)
Probleme sind Gelegenheiten zu zeigen, was man kann. 


to the top

Harald Schmidt, SAT. 1
In Holland gibt es jetzt eine Zeitschrift nur für Millionäre ? Gibt's denn Rolls-Royce mit Anhängerkupplung ?. 


to the top

Günther Beckstein, bayerischer Innenminister
Artikel 0 des Grundgesetzes lautet: Besitzstände sind unantastbar. 


to the top

Michael Caine, englischer Schauspieler
Man kann die Ehe nicht tadeln. Das wäre genauso, als wollte man die Skier dafür tadeln, daß man an einem Abhang stürzt. 


to the top

Peter Kubelka, österreichischer Kulturphilosoph
Die heutige Art des Fernflugreisens verzichtet aufs Reisen. 


to the top

Hans Peter Duerr, Ethnologe
Wissenschaftler haben meist keine bessere, sondern eine lieblosere Einstellung zu den Dingen. 


to the top

Korsische Spruchweisheit
Gläubiger leben unruhiger als die Schuldner, denn sie fürchten um ihr Geld, während Schuldner nicht um ihre Schulden fürchten. 


to the top

Jean Genet, französische Schriftsteller
Wenn Gott alles segnen müßte, worum man ihn bittet, würde er sich, juristisch gesehen, der Beihilfe schuldig machen. 


to the top

Roger Willemsen, TV-Moderator und Publizist
Die Einheit von vagem Erinnern und präzisem Vergessen ist bezeichnend für die Stellung der Deutschen zur Geschichte. 


to the top

Klaus Kinski, deutscher Schauspieler
Wer seinen Horizont erweitert, verkleinert den Himmel. 


to the top

Bayerisches Sprichwort
Schwer ist leicht was. 


to the top

Jerry Lewis, US-Komiker
Die beste Voraussetzung, Millionär zu werden, ist Milliardär zu sein. 


to the top

Korsisches Sprichwort
Sind die Schulden hoch genug, können sie getrost auch noch höher werden. 


to the top

Robert Musil, österreichischer Schriftsteller
Wer nicht weiß, was er will, muß wenigstens wissen, was die anderen wollen. 


to the top

Harald Schmidt, Talkmaster
Es gibt zwei Typen von Männern: die einen warten mit dem Heiraten so lange, bis sie die Richtige gefunden haben. Die anderen heiraten so lange, bis die Richtige sie findet. 


to the top

Paul Bocuse, französischer Starkoch
In Frankreich genießen die Sterne der Küchenchefs mehr Respekt als die der Generäle. 


to the top

Wolfgang Joop, Modeschöpfer
Konsum ist Therapie. 


to the top

Kurt Tucholsky, Publizist
Ist dir noch nicht aufgefallen, wieviel Frechheit durch Unsicherheit zu erklären ist ?. 


to the top

Patrick Süskind, Schriftsteller
Glückliche Menschen sehen unschuldig aus. 


to the top

Katja
Opa und schwimmen ?...der schwimmt höchstens im Bier !. 


to the top

Fernandel, französischer Komiker
Man soll kein langes Gesicht machen, schon weil man dann mehr zu rasieren hat. 


to the top

Volker Popp, Tourismusmanager
Die Küstenorte leiden weniger unter dem Wetter als unter den Wettervorhersagen. 


to the top

Götz George, Schauspieler
Ich bin stets mit Herz und Knochen bei der Sache. 


to the top

Peter Turrini, österreichischer Dramatiker
Wir sind die informierteste und gleichzeitig ahnungsloseste Gesellschaft, die je existiert hat. 


to the top

Jürgen Werner, Publizist
Coole sind abgeklärt, nicht wissend,aber besserwissend. 


to the top

Paul Bocuse, französischer Starkoch
Durch Lyon fließen drei Flüsse: die Rhone, die Saone - und der Beaujolais. 


to the top

Ulf Poschardt, deutscher Publizist
Die männliche Macht benötigt den Anzug, die der Frauen nur einen Minirock. Eine wunderbare Rache der Frauen. 


to the top

Helmut Qualtinger, österreichischer Kabarattist
Manche Leute können keiner Fliege etwas zuleide tun, weil sie nicht imstande sind, eine zu fangen. 


to the top

Sokrates, griechischer Philosoph
Heiratet auf jeden Fall ! Kriegt Ihr eine gute Frau, dann werdet Ihr glücklich. Ist es eine schlechte, dann werdet Ihr Philosophen, und auch das ist für einen Mann von Nutzen. 


to the top

Roger Willemsen, deutscher Talkmaster
Kaum stellt sich heraus, man hat das Volk genügend verdummt, fällt einem zur Kritik der Demokratie ein: Das Volk ist dumm. 


to the top

Danny Kaye (1913-1987)
Einige Millionäre verdanken ihren Erfolg ihren Frauen. Aber die meisten verdanken ihre Frauen dem Erfolg. 


to the top

Harald Schmidt, SAT. 1
Zeitungslesen ist wieder in ! Und der Hauptgrund dafür: Es ist einfach sehr, sehr schwierig, morgens beim Frühstück immer den Fernseher vor die eigene Frau zu schieben. 


to the top

Ray Kroc, McDonald's-Gründer 
Der Preis für die totale Sicherheit ist die totale Langeweile. 


to the top

Johannes Heesters, Schauspieler 
Hinter dem letzten Wort eines Mannes steht ein Punkt. Hinter dem letzten Wort einer Frau steht ein Doppelpunkt. 


to the top

Stanislaw Jerzy Lec, polnischer Schriftsteller 
Nichtgeschehene Taten lösen oft einen katastrophalen Mangel an Folgen aus. 


to the top

Litauisches Sprichwort
Setz dich an den Tisch, an dem es gute Sachen gibt und nicht bloß gute Worte. 


to the top

Elisabeth Noelle-Neumann
Die Sehnsucht nach Geborgenheit ist eine ständige Gefahr für die Demokratie. 


to the top

Peter Weck, österreichischer Schauspieler und Regisseur
Unter einem Dialog versteht eine Frau die Zwischenrufe des Mannes. 


to the top

Otto Galo, Publizist
Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich über sie redet. 


to the top

Harald Schmidt, SAT. 1
Reiche Leute in Schwierigkeiten ! Genau das wollen die Leute sehen. 


to the top

Samuel P. Huntington, amerikanischer Politologe
Die europäischen Werte sind die Europas, die asiatischen Werte sind universell. 


to the top

Yasar Kemal, türkischer Schriftsteller
Primitive Menschen gibt es nicht. 


to the top

Reinhold Messner, italienischer Bergsteiger
Ein Berg ohne Absturzgefahr ist nur noch Attrappe. 


to the top

Gino Cervi, italienischer Schauspieler
Es ist immer schlecht, wenn das Theater Politik macht und die Politik Theater. 


to the top

Arnold Schwarzenegger, österreichischer Hollywoodstar
Probleme muß man verdauen oder sich vom Leibe schießen. 


to the top

Harald Schmidt, SAT. 1
Besser eine Praktikantin, die schluckt, als ein Präsident, der säuft. 


to the top

Harold Pinter, englischer Dramatiker
Viel mehr Menschen müssen mit dem geistigen Existenzminimum auskommen als mit dem materiellen. 


to the top

Oscar Wilde, irischer Schriftsteller
Ein Zyniker ist ein Mensch, der von allen Dingen den Preis und von keinem den Wert weiß. 


to the top

Niccolo Machiavelli, italienischer Schriftsteller
Der größte Feind der neuen Ordnung ist, wer aus der alten seine Vorteile zog. 


to the top

Gerd Ruge, Journalist
Die Menschen sind zu fensehgläubig. Wir verkünden doch kein Evangelium, sondern informieren. 


to the top

Gerhard Stoltenberg, CDU-Politiker
Man sollte nicht zuviel auf die Nebensätze in den Erklärungen führender Politiker achten. Auf die Hauptsätze kommt es an. 


to the top

David Frost, englischer TV-Kabarettist
Jugend - das ist vor allem das Übergewicht der Hormone über die Argumente. 


to the top

H. Kasper, Lyriker
Lautsprecher verstärken die Stimme, aber nicht die Argumente. 


to the top

Harald Schmidt, SAT. 1
Die Sesamstraße geht an die Börse. Eine tolle Meldung ! Und viele fragen sich: "Wieso, weshalb, warum ?". 

Fallschirmspringen ist ein richtiger Modesport - so wie Tennis. Der einzige Unterschied: Beim Fallschirmspringen gibt's keinen zweiten Aufschlag. 


to the top

Bodo H. Hauser, deutscher Fernsehjournalist
Nicht hinter jedem Bart steckt ein Prophet. 


to the top

Dieter Hildebrandt, deutscher Kabarettist
Ein Wechsel in Bayern ist nur möglich bei der Bayerischen Vereinsbank. 


to the top

Arnulf Baring, deutscher Historiker
Die Deutschen sind mit dem Rücken zu allen absehbaren Gefahren eingeschlafen. 


to the top

Martin Held, deutscher Schauspieler
Nichts ist schlimmer als junge Besserwisser und alte Schlechtermacher. 


to the top

Carl Friedrich von Weizsäcker, deutscher Physiker und Philosoph
Die Menschheit hat leider gelernt, mehr Menschen umzubringen als überhaupt da sind. 


to the top

Norwegische Spruchweisheit
Eitelkeit ist ein Spiegel, der lügt. 


to the top

Charles de Gaulle, französischer Politiker
Man muß sich einfache Ziele setzen, dann kann man sich komplizierte Umwege erlauben. 


to the top

Pierre Bourdieu, französischer Soziologe
Man kann und muß im Namen der Demokratie gegen die Einschaltquote kämpfen. 


to the top

Jerry Lewis, amerikanischer Komiker
Je weniger einer weiß, was er will, desto entschlossener ist er, es zu bekommen. 


to the top

Amitai Etzioni, israelischer Soziologe
Mehr Geld kauft nicht mehr Glück. 


to the top

Romano Prodi, italienischer Politiker
Regieren ist kein Job für Sprinter, sondern für Langstreckenläufer. 


to the top

Hans Clarin, Schauspieler
Voyeure schauen grundsätzlich durchs Schlüsselloch, selbst wenn die Türe offen steht. 


to the top

Jacques Tati, französicher Filmschauspieler
Komödienschreiber sind Leute, denen Haare ausfallen und Witze nicht einfallen. 


to the top

Francoise Sagan, französische Schriftstellerin
Ich habe Angst vo rGemeinplätzen, denn sie sind fast immer wahr.


to the top

Arnulf Baring, deutscher Historiker
Die Deutschen reisen viel durch die weite Welt, aber folgenlos für ihre Urteilsbildung.


to the top

Irenäus Eibl-Eibesfeld, österreichischer Verhaltensforscher
Der Kuß ist nichts anderes als eine Weiterentwicklung der Nahrungsübertragung von Schnabel zu Schnabel, wie sie bei den Vögeln üblich ist.


to the top

Joachim Kaiser, deutscher Musikkritiker
Alles Mißlingen hat stets seine Gründe. Aber alles Gelingen sein Geheimnis.


to the top

Martin Walser, deutscher Schriftsteller
Wer sein Gewissen veröffentlicht, unterliegt dem Zwang zur Anpassung.


to the top

Bertrand Russel, britischer Philosoph
Das, was die Menschen den Kampf ums Dasein nennen, ist nichts anderes als der Kampf um den Aufstieg. 


to the top

Andre Glucksmann, französischer Philosoph
Ein böser Wille kann enthauptet werden, mit der Dummheit hingegen wird man nicht so leicht fertig. 


to the top

Miguel de Cervantes, spanischer Dichter
Der Mann bildet und erzieht die Welt - doch den Mann erzieht die Frau.


to the top

George Bernard Shaw, irischer Schriftsteller
Adam war höchstwahrscheinlich der vorläufig letzte Mensch, der nichts plagiiert hat. 


to the top

Englische Spruchweisheit
Es gibt keinen schlechteren Nachbarn als einen guten Advokaten. 


to the top

Andre Kostolany, deutscher Börsenspezialist
Die größte Spekulation der Welt wäre es, einen Politiker zu dem Wert einzukaufen, den er hat und ihn zu dem Wert zu verkaufen, den er sich selbst einräumt. 


to the top

Michael Verhoeven, deutscher Filmregisseur
Leben ist die ständige Spannung zwischen dem, was man tun soll und tun möchte, und dem, was man tun kann und tun darf. 


to the top

Roger Willemsen,deutscher TV-Moderator
Die Debatte um die Nachteile dieses Staates ist auf niedrigstem Niveau sanft gelandet. 


to the top

Brigitte Sanzay, französische Autorin
Solange die Deutschen nicht aufhören, Hauptwörter groß zu schreiben, sind sie nicht wirklich revolutionär. 


to the top

Peter Kubelka, österreichischer Kulturphilosoph
Die Ernährungswissenschaft ist eine religiöse Bewegung, die vorschreibt: Denke beim Essen nicht an deinen Genuß, denke nur an deine Gesundheit. 


to the top

Wolf Wondratschek, deutscher Lyriker
Da die Mehrheit der Deutschen in Angestelltenverhältnissen lebt, ist die Technik, nicht die eigene Meinung zu äußern, sondern auf die des Vorgesetzten Rücksicht zu nehmen, gut eingeübt. 


to the top

Marcello Mastroianni, italienischer Schauspieler
Ein Flirt ohne tiefere Absicht ist ungefähr so sinnvoll wie ein Fahrplan ohne Eisenbahn. 


to the top

Jacques Tati, französischer Filmregisseur
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder glaubt, genug bekommen zu haben. 


to the top

Italienische Spruchweisheit
Wenn das Lamm mit dem Wolf Freundschaft schließt, wird es bald auch die ewige Ruhe haben. 


to the top

Hermann Hesse, deutscher Schriftsteller
Das Menschenleben ist Suche, nicht Sucht. 


to the top

Bertrand Russell, britischer Philosoph
Es ist ein Jammer, daß die Dummen so selbstsicher und die Klugen so voller Zweifel sind. 


to the top

Botho Strauß, deutscher Schriftsteller
Wenn man nur nicht mehr von "Medien" spräche, sondern von einem elektronischen Schaugewerbe. 


to the top

Pierre Bourdieu, französischer Soziologe
Die "Vermischten Meldungen" produzieren politische Leere; sie entpolitisieren und reduzieren die Welt auf Anekdoten und Klatsch. 


to the top

Walter Scheel, ehemaliger Bundespräsident
Wenn ein Politiker keine Gegenmeinung verträgt, hat er seinen Beruf verfehlt. 


to the top

Harald Juhnke, Schauspieler
Jede Umleitung vermindert den Benzinvorrat und vermehrt den Wortschatz. 


to the top

Georg Franck, österreichischer Philosoph
Verehrung ist zu einer Währung geworden, die sich wie Geld anhäufen läßt und regelrecht verzinst. 


to the top

Arnulf Baring, deutscher Historiker
Wenn unsere Gesellschaft eine Zukunft hat, dann liegt sie in der Wiederbelebung selbstverantwortlichen Denkens und Handelns. 


to the top

Matin Walser, deutscher Schriftsteller
Früher oder später wird alles Kunst. 


to the top

Tomi Ungerer, französischer Zeichner
Lieber die fleißigen Deutschen von Frankreich sein als die lustigen Franzosen von Deutschland. 


to the top

Eugene O'Neill, amerikanischer Dramatiker
Der Diplomat ist ein Mann, der die Paukenschläge der Staatsmänner in Harfenklänge verwandeln soll. 


to the top

Schottische Spruchweisheit
Eine Meile von zu Hause fort ist nicht mehr zu Hause. 


to the top

Joschka Fischer, Politiker
Wer das Wünschbare mit dem Machbaren verwechselt, wird scheitern. 


to the top

Martin Walser, deutscher Schriftsteller
Man rettet zukünftige Opfer auch dadurch, daß man Leute davon abbringt, zukünftige Täter zu sein. 


to the top

Paolo Conte, italienischer Sänger
Für Deutsche steckt hinter allem, was sie sehen können, noch etwas anderes, mindestens ein tieferer Sinn. 


to the top

Oliver Bierhoff, deutscher Fußballer
Der Erfolg ist erschwitzt. 


to the top

Georg Hackl, deutscher Rodler
Amerikanisches Bier ist ein gelungener Versuch, Wasser ein wenig zu verdünnen. 


to the top

Herbert Riehl-Heyse, deutscher Publizist
Ohne Morde keine Quoten, ohne Quoten weniger Arbeitsplätze ohne Arbeitsplätze noch mehr Morde. Auf langer Sicht wird die Welt aus Verbrechern bestehen und aus denen, die den Verbrechern zusehen. So sind alle gut beschäftigt. 


to the top

Marcel Reich-Ranicki, Literaturkritiker
Hinter der Satire verbergen sich Zorn und Wut, hinter dem Humor Schmerz und Schwermut. 


to the top

Rock Hudson, amerikanischer Schauspieler
Die Frau hat zehn Minuten vor dem Mann in den Apfel gebissen und diesen Vorsprung hat sie noch heute. 


to the top

Hans Clarin, deutscher Schauspieler
Wer Menschen ändern will, kann sie nicht schonen. 


to the top

Theodor Fontane, deutscher Dichter
Ungehobelte Bretter wie ungehobelte Menschen sind der Natur am nächsten. 


to the top

Abba Eban, ehemaliger israelischer Außenminister
Ein Falke bleibt ein Falke, eine Taube bleibt eine Taube. Ein Politiker aber kann seine Meinung ändern - ich weiß nicht, wie man diesen Vogel nennen soll. 


to the top

Cees Nooteboom, holländischer Schriftsteller
Essen ist dasjenige, was vermutlich am weitesten vom Bösen entfernt ist. 


to the top

Hans Joachim Meyer sächsischer Minister für Wissenschaft und Kunst
Der heilige Vater hat niemals dem Irrtum Vorschub geleistet, der Triumph des Kapitalismus sei der Sieg der Menschenwürde. 


to the top

Roger Willemsen, TV-Moderator und Publizist
Das Volk hängt an seinen Helden nicht mehr als an seinen Schurken. 


to the top

Danny DeVito, amerikanischer Schauspieler und Produzent
Eine der wichtigsten Regeln: Mache deine Gegner nie total fertig !. 


to the top

Michael Ignatieff, englischer Publizist
Eine breite Öffentlichkeit weiß nicht mehr, wo sie Hilfe finden soll, um inmitten der Informationsflut Wahrheit von Lüge zu trennen. 


to the top

Walter Giller , deutscher Schauspieler und Autor
Kinderbücher und Krimis haben eines gemeinsam: Die Moral von der Geschicht. 


to the top

Claude Chabrol, französischer Filmregisseur
Ein Verständnis zwischen denen, die das Sagen haben, und denen, die gehorchen müssen, ist einfach möglich. 


to the top

Hermes Phettberg, Popikone
Ich war keiner dieser fröhlichen Brüllaffen des Fernsehens, sondern eine neurotische, lüsterne, stinkende, elend einsame, gescheiterte Existenz mit sehr viel Witz und Einfühlungsvermögen. 


to the top

Norman Mailer, amerikanischer Schriftsteller
In unserer verschmutzten Umwelt wird die Luft allmählich sichtbar. 


to the top

Hilmar Thate, deutscher Schauspieler
Arbeitslosigkeit ist die größte Unfreiheit, die es gibt. 


to the top

Heinz von Foerster, Physiker und Philosoph
Wenn der Begriff Wahrheit überhaupt nicht mehr vorkäme, könnten wir vermutlich alle friedlich miteinander leben. 


to the top

Konrad Adenauer, ehemaliger Bundeskanzler
Einfach denken ist eine Gabe Gottes. Einfach denken und reden ist eine doppelte Gabe Gottes. 


to the top

Carl Zuckmayer, Dramatiker
Das Handwerk ist beim Stückeschreiben wichtiger als die Technik. Routine ist auf alle Fälle schlecht. 


to the top

Erwin K. Scheuch, Soziologe
In einer Leistungsgesellschaft wird Unterhaltung nur mit schlechtem Gewissen geduldet; keiner will sie guten Gewissens machen oder genießen. 


to the top

Andre Kostolany, ungarisch-französischer Spekulant
Entscheidungen über Geld trifft man, indem man die Zeitungen zwischen den Zeilen liest. 


to the top

Antje Vollmer, Bundestagsvizepräsidentin
Die Demokratie ist in Deutschland kein weißes Blatt Papier mehr. 


to the top

Andrea Zittel, amerikanische Künstlerin
Für die meisten Menschen ist es die größte Freiheit, in einem kleinen, überschaubaren Universum zu leben. 


to the top

Daniel Libeskind, Architekt
Streit fördert die Erkenntnis, und das ist viel wert. 


to the top

Hans Werner Henze, Komponist
Weiße Wände deprimieren. 


to the top

Joschka Fischer, Bundesaußenminister
Die USA sind ein Superschwergewicht. Die Europäer sind dabei, allmählich ein oberes Mittelgewicht zu formen. 


to the top

Claus Biederstaedt, Schauspieler
Liebschaften sind wie Pilzgerichte: Beide soll man nicht aufwärmen. 


to the top

Francoise Hardy, französische Sängerin
Alle schönen Dinge muß man sich mit traurigen Dingen erkaufen. 


to the top

Ricky, Popsternchen
Das Star-Sein ist ein genauso harter Beruf wie Krankenschwester. 


to the top

Andre Gluckmann, französischer Philosoph
Dummheit ist eine Gelegenheit, die keine Diebe macht. 


to the top

Wolfgang Joop, Modeschöpfer
Der reife Mensch hat den Vorteil, sexuelle Realpolitik zu betreiben. 


to the top

Irisches Sprichwort
Mißtraue dem Menschen, der sich überall zu Hause fühlt. 


to the top

Cem Özdemir, Grüner Bundestagsabgeordneter
Ich hatte vier Jahre in Deutsch eine Fünf. Heute verdiene ich mit Deutsch mein Geld. 


to the top

französisches Sprichwort
Wer immer das letzte Wort haben will, spricht bald mit sich allein. 


to the top

Hermann Hesse
Das Paradies gibt sich erst dann als solches zu erkennen, wenn wir daraus vertrieben wurden. 


to the top

Gaby Köster, RTL
Wenn Bildtelefone billiger wären, dann würden 75 % der Männer überhaupt nicht mehr angerufen werden. 


to the top

Wilhelm Busch
Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. 


to the top

Franziska Mense-Moritz
Ich lasse mir wegen der Männer nicht den Busen vergrößern. Sollen die sich doch die Hände verkleinern lassen. 


to the top

Joschka Fischer, Bundesaußenminister
Die Europäische Union ist eine Werte- und keine Religionsgemeinschaft. 


to the top

Sir Peter Ustinov, britischer Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller
Mit Propheten unterhält man sich am besten drei Jahre später. 


to the top

Jeremy White
Schauspieler und Croupiers kommen in den besten Familien vor.


to the top

Professor Ulrich Beck, Soziologe
Bei Gentechnik handelt es sich nicht um Risiko, sondern um Unsicherheit.


to the top

Hu Jintao, chinesischer Vizepräsident
Alles Vitale muß in Wind und Regen wachsen.


to the top

griechische Volksweisheit
Wer lange irrt, lebt lang.


to the top

französisches Sprichwort
Wer etwas vergessen möchte, denkt umso mehr daran.


to the top

Madeleine Albright, US-Außenministerin
Ich glaube an die gerechte Anwendung von Gewalt.


to the top

Hasso Plattner, SAP-Mitbegründer
Man muss nicht unbedingt der Erste sein, es reicht, wenn man Besseres zu bieten hat.


to the top

Sir Peter Ustinov, britischer Schauspieler
Heutzutage ändert sich die Mode derart rasch, dass man eigentlich die Modezeitschriften als Tageszeitungen drucken müsste.


to the top

Rudolf Augstein, Spiegel-Herausgeber
Italien lebt prächtig davon, kein Verhältnis zur Wirklichkeit haben zu wollen.


to the top

Dr. Lang, Streckenläufer
Viele sind berufen, doch nur wenige sind auserwählt wie wir.


to the top

Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller
Verschiebe nichts auf morgen, was genauso gut auf übermorgen verschoben werden kann.


to the top

Monika Peitsch, deutsche Schauspielerin
Pünktlichkeit ist die Kunst, sich so zu verspäten, dass man immer noch früher da ist, als die anderen.


to the top

Janosch, Schriftsteller
Im fortgeschrittenen Alter ist die Schlafzeit die beste Lebenszeit.


to the top

Günther Nenning, österreichischer Publizist
Österreicher haben mit dem Untergang die besten Erfahrungen.


to the top

Markus Lüpertz, Maler
Nur um die Elendsgeschichte vom Riesenverlust des Kommunismus aufrechtzuhalten, wird ein Weltuntergang, eine Verzweiflung der Welt propagiert.


to the top

Paul Krugman, amerikanischer Ökonom
Amerikaner glauben nicht, dass der Rest der Welt existiert.


to the top

Thomas Reis, Kabarettist
Fortpflanzen ist nicht nur Umtopfen.


to the top

Robert Lemke, Showmaster
Alkohol konserviert alles, ausgenommen Würde und Geheimnisse.


to the top

Sir Alec Guinness, englischer Schauspieler
Zum Gentleman gehört auch die Fähigkeit, sich mit Würde betrügen zu lassen.


to the top

Madeleine Albright, US-Außenministerin
Ich halte sehr viel von meinen tschechischen Ursprüngen, aber ich schätze nichts mehr als meine amerikanische Staatsbürgerschaft.


to the top

Helmut Thoma, Medienmacher
Es gilt: Je dümmer die Sendung, desto gescheiter das Publikum.

 
 
Kommentare: